erinnerungsschluchten

Die Kunsthalle Osnabrück, situiert in einer ehemaligen Dominikanerklosterkirche aus dem 13. Jahrhundert, ist ein wichtiger Ausstellungsraum in Osnabrück und wird unter der Leitung von Dr. Julia Draganović seit September 2013 verstärkt für performative und installative Arbeiten genutzt. Die Hallen der Tischlerei Julius Schütze in der Nobbenburger Straße waren von 1890, als die Firma aus der Altstadt umzog,  bis 2011 durchgehend in Betrieb. Zu Fuß werden die Zuschauer Wege durch die Osnabrücker Innenstadt erkunden, die von dem Seminar „Pfade markieren“ an der Universität Osnabrück (Leitung: Prof. Dr. Barbara Kaesbohrer, Prof. Sigrun Jakubaschke-Ehlers) gestaltet werden. Routenpate ist Burkard Gronemeyer, Psychotherapeut.

Spielorte/Adressen
Kunsthalle Osnabrück, Hasemauer 1
Tischlerei Schütze, Nobbenburger Straße 1

Tickets kaufen →