Rahmenprogramm

Am letzten Tag des 6. Spieltriebe-Festivals für zeitgenössisches Theater am Theater Osnabrück löste sich passend zum Motto Das Unmögliche geschieht die GlobexX Art Foundation Drama in einem apokalyptischen Finale auf. Hinter der obskuren Creative Consultance Firma, die das Festival begleitet hat und in den letzten zwei Wochen vor Ort in Osnabrück präsent war, steckt das Berliner Theaterkollektiv Girl To Guerilla. Die versteckte Performance der 6. Spieltriebe arbeitete zum Thema Verschränkungen von Kulturszene und freier Wirtschaft. Sie entwickelte ein Konzept, in dem die 11 Performer des Kollektivs permanent die Rollen von Angestellten einer fiktiven, global operierenden Firma verkörperten und Formate wie die Eröffnungsrede, Podiumsdiskussionen, Präsenz im öffentlichen Raum auf dem Theatervorplatz oder „Creative Consulting“ der Festivalkünstler_innen zuspitzten.

Die Performance zielte gleichermaßen in die Stadtöffentlichkeit wie in den Theaterapparat – und spielte ganz absichtsvoll mit Fehlern im System, die die Echtheit der GlobexX Art Foundation auch während des Festivals zum Diskussionsgegenstand machten. 

 

 

Rund um das 6. Spieltriebe-Festival laden wir Sie mit unserem Rahmenprogramm ein, weiter ins Festivalthema einzusteigen – das Unmögliche geschieht!

Logo GlobexX1

Die GlobexX Art Foundation steht dem Spieltriebe-Festival als Partner in beratender und gestaltender Funktion zur Seite. Über die Grenzen Osnabrücks hinweg freuen wir uns, Sie in die Welt des Theaters einladen zu dürfen und Gesellschaft neu zu denken.

Ihr GlobexX Art Foundation

Logo GlobexX1

Bereits zum sechsten Mal findet mit dem Spieltriebe-Festival ein wahrhaft außergewöhnliches Theaterevent in Osnabrück statt. Es erfüllt uns von der GlobexX Art Foundation DRAMA (GAFD) mit Stolz, 2015 Partner des Festivals zu sein. Das Spieltriebe-Festival ist das erste Projekt der GAFD in Niedersachsen und dementsprechend hoch ist unser Anspruch, unser Bestes zum Gelingen der Spieltriebe beizutragen.

Neben den beratenden Funktionen, die wir als GAFD im Bereich der Cultural Consultance im Vorfeld des Festivals ausgeübt haben, freuen wir uns darauf, während des Festivals vor Ort zu sein. Wir werden in Podiumsdiskussionen mit Kunst- und Kulturschaffenden über spannende Themen ins Gespräch kommen. Darüber hinaus informieren wir Sie gerne ab dem 31. August 2015 an unseren Ständen über die Arbeit der GAFD.

Über die Grenzen Osnabrücks hinweg freuen wir uns, Sie in die Welt des Theaters einladen zu dürfen und mit Ihnen gemeinsam Gesellschaft neu zu denken.

Ihre Globexx Art Foundation Drama

 

GlobexX Lounge im Oberen Foyer des Theaters am Domhof

So ein Festivaltag kann anstrengend sein. Auch besonders enthusiastische Theaterfreunde müssen einmal Pause machen. Das GlobexX-Team möchte Ihnen während des 6. Spieltriebe-Festivals eine kleine Oase der Entspannung ermöglichen. Nutzen Sie das kostenfreie Angebot unseres WLANs, stärken Sie sich bei einer kräftigen Tasse bestem Arabica-Kaffee und genießen Sie entspannende Loungemusik bei uns im Oberen Foyer des Theaters am Domhof. Gerne ermöglichen wir Ihnen in entspanntem Rahmen einen Einblick in die vielfältigen Angebote der GlobexX Art Foundation. Kommen Sie vorbei, kommen Sie mit uns ins Gespräch, kommen Sie wieder.

Ihr GlobexX Team

 

GlobexX präsentiert

12. September 2015, 15 Uhr, Oberes Foyer/Theater am Domhof
Nachhaltige Materialfluten? – Talkrunde mit den Festival-Autor_innen
SPIELTRIEBE als Festival für zeitgenössisches Theater ist nicht zuletzt ein Autorenfestival, das Uraufführungen und Neuinszenierungen aktueller Texte ermöglicht und sich in Dialog mit heutigen Theaterautor_innen begibt. Moderiert von Dramaturgin Maria Schneider sprechen Thomas Köck (paradies fluten), Sascha Hargesheimer (Archiv der Erschöpfung), Anis Hamdoun (The Trip), Hannes Becker (Übersetzer von was wir wissen), Pascal Wieandt (Dschihad Express) und Peter Helling (Bühnenadaption von Extrem laut und unglaublich nah) über ihre Texte. Der Eintritt ist frei.

13. September 2015, 14.30 Uhr, Oberes Foyer/Theater am Domhof
Mapping Tomorrows Societies: Der Creative Turn in Kunst und Wirtschaft
Die GlobexX Art Foundation lädt die Bürger Osnabrücks zur Offenen Panel-Diskussion ins Obere Foyer des Theater am Domhof ein. Künstler und Investoren, Anlieger und Anleger diskutieren im offenen Gespräch die Stadt von morgen. Welchen Beitrag kann die Kunst zu einer positiven Stadtentwicklung leisten? Welche Anlagemöglichkeiten bietet der lokale Immobilienmarkt? Wie können Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft eine Symbiose eingehen, von der alle profitieren?

Gäste: Clemens Maifeld (Dipl. Stadt- und Regionalplanung), Gabriel Schneider (Gastschauspieler am Theater Osnabrück), Jürgen Krallmann (jr. Fondsmanagement GlobexX Europe), Walter Bergmann (Cultural Consulting/ Scout GAFD) und weitere

 

#Spieltriebe6
Unter dem Hashtag #Spieltriebe6 können Sie auf Twitter die Vorbereitungen und Aktionen rund um Spieltriebe 6 beobachten und kommentieren. Auch während des Festivals möchten wir Ihre Eindrücke einfangen: Am Tag der Generalprobe, dem 10. 9.2015, ist ein Tweetup geplant, an den drei Festivaltagen kann auf den Routen getwittert werden. Zudem können Sie Spieltriebe 6 über den Facebook-Account des Theaters Osnabrück und unter www.spieltriebe-osnabrueck.de verfolgen.

Anmeldung zum Tweetup über unseren Twitter-Account @TheaterOsna

Vergangene Veranstaltungen:
2. September 2015, 19.30 Uhr, Stadtgalerie Café, Große Gildewart 14
Dem Kippen der Welt lauschen – Junge Komponisten im Gespräch
Sieben junge Komponist_innen, Studierende der Klasse von Prof. Sidney Corbett an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, haben sich mit dem Festivalthema auseinandergesetzt und Kurzopern geschrieben, die im Rahmen von Spieltriebe 6 uraufgeführt werden. Qiuyue Jin, Regina Litvinova, Valentin Schaff, Christoph Scheuer, Friedrich Stockmeier, Martin Stötzer und Alfredo de Vecchis stellen im Gespräch ihre Ansätze für zeitgenössisches Musiktheater vor.

3. September 2015, 19.30 Uhr, Tischlerei Schütze, Nobbenburger Straße 13
Kollaps, Neustart, Weitermachen? – Perspektiven aufs Festivalthema
Ob Anwalt, Therapeut, Islamwissenschaftler, ob politisch in der Hilfe für Geflüchtete engagiert oder im Prozess der Kasernenumnutzung involviert – die fünf Routenpaten der Spieltriebe bringen ihr ganz eigenes Expertenwissen ins Festival ein. Die Gesprächsrunde stellt fünf Perspektiven auf die Festivalproduktionen vor – kurz vor der Premiere!